Umbauarbeiten
Autobianchi Gruppe 2
Auf dieser Seite möchte ich versuchen, einen Umbau an Kunststoffkarosserien deutlich zu machen. Dies schriftlich zu
erklären ist sicher nicht einfach, aber ich hoffe das auch in Verbindung mit den Bildern einige Tipps verständlich sind.
Beginnen wir mit dem Material. Benötigt wird ein Bausatz von Fujimi, etwas ABS-Kunststoff, Plastikkleber.
Aus dem ABS-Kunststoff schneiden wir Streifen mit den Abmessungen von 60 x 6 mm. Diese Streifen biegt man um ein
Rohr mit dem entsprechenden Durchmesser (für dieses Fahrzeug ca. 23 mm). Nun streift man einen Gummiring über
den Plastikstreifen, damit dieser eng an dem Rohr anliegt. Jetzt tauchen wir das ganze Teil in kochendes Wasser und
kühlen anschließend unter kaltem Wasser wieder ab. Auf diese Art können wir 4 Ringe fertigen die zum Anbau einer
Verbreiterung geeignet sind.
bianchi004.jpg
Als nächstes müssen die gefertigten Ringe an die
Karosserie angepaßt werden. Wenn alle 4 Verbreiterungen
ohne Abstand an der Karosse anliegen kann man mit dem
verkleben beginnen. Hierzu eignet sich ein Plastikkleber aus
dem Modellbau-Bereich (z.B. Revell). Wenn man sich bei
dieser Arbeit etwas mehr Zeit läßt und überaus gewissenhaft
anpaßt erspart man sich später Spachtelarbeiten. Die
Abbildung unten zeigt, das man diesen Umbau ohne Spachtel-
arbeiten ausführen kann.
bianchi003.jpg bianchi002.jpg
Nachdem die Verbreiterungen angeklebt sind, wird die
Kotflügelkante der Rohkarosse an die Verbreiterung
angepaßt. Die überstehenden Kanten (siehe Bild rechts)
werden mit einem geeigneten Werkzeug abgeschliffen.
(z.B. Dremel)
bianchi001.jpg
bianchi000.gif
Nächste Seite



[ 1 ] [ 2 ]